Liebe Leserinnen und Leser,

seit Mitte Januar bin ich nun Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Krefeld. Nach beinahe 16 Jahren als Gemeindepfarrer mit unterschiedlichen Dienstaufträgen in Koblenz, freue ich mich nun auf Begegnungen in Krefeld. Ich bin gespannt auf die Geschichten, die wir einander erzählen und die wir miteinander erleben werden. Welche Wege werden wir gemeinsam gehen? Nach längerer Zeit mit geteiltem Dienst freue ich mich darauf, ganz für eine Gemeinde da zu sein.

Mit meiner Frau, die bereits seit Anfang August Krankenhauspfarrerin am Heliosklinikum ist, wohnen wir in Lindental. Wir haben uns sehr über das herzliche Willkommen in der neuen Stadt und in der neuen Gemeinde gefreut. In meiner Freizeit fotografiere ich gerne, freue mich über das, was in unserem Garten wächst und blüht, bin gern mit dem Fahrrad unterwegs oder habe Freude an unseren beiden Katern.

Die christliche Gemeinde verstehe ich als Gemeinschaft von Menschen, die miteinander unterwegs sind in der Nachfolge Jesu. Das klingt vielleicht etwas theoretisch-theologisch. Aber es bedeutet, dass sich das Vertrauen in Gottes Menschenfreundlichkeit ganz konkret im Alltag zeigt, in Alltagsbegegnungen, in der Begleitung an besonderen Lebenswendepunkten, im Umgang mit Menschen, die mir noch nicht vertraut sind, in Begegnungen mit anderen Kulturen oder Religionen, im achtsamen Hören darauf, was mein Gegenüber mitbringt und vielleicht gerade von mir braucht.

Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich in meiner kurzen Zeit hier bereits sehr viele engagierte Menschen kennen gelernt habe, die Ideen und Lust zum Gestalten der Gemeinde mitbringen, denen es wichtig ist, den Glauben zeitgemäß sichtbar und die Kirche (noch) einladender zu machen. Ich freue mich teil der Gemeinschaft in Alt-Krefeld zu sein und im bunten Miteinander von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden, von Jung und Alt, von Hiesigen und Hinzugekommenen Gottes Spuren im Leben zwischen der Innenstadt und dem Forstwald zu suchen und zu finden.

Auf weitere Begegnungen freue ich mich und wenn Sie etwas wissen möchten, dann fragen Sie einfach.

Herzlich grüßt Sie
Ihr Pfarrer Tillmann Böhme
 
Bloemersheimstraße 67
47804 Krefeld
T: 360 97 81
Mail: tillmann.boehme(at)ekir.de
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+