Die Menschen hinter den Kulissen

Unser Presbyterium stellt sich vor: Am 6. Juni und 29. August 2021 wurden unsere neuen Presbyterinnen und Presbyter in ihr Amt eingeführt. Nach gut einem Jahr Gemeindeführung durch einen Bevollmächtigtenausschuss unter der Leitung von Pfarrer Marc-Albrecht Harms (Friedenskirche) wird die Gemeinde Alt-Krefeld wieder von einem eigenen Presbyterium geleitet.

Neben den beiden Pfarrern Gerhard Herbrecht und Tillmann Böhme und den Mitarbeiterpresbyterinnen Heidi Trienenjost und Christiane Böckeler, gehören diesem Gremium momentan acht ehrenamtliche Presbyter:innen an. Wir freuen uns auf und über eine konstruktive und segensreiche Arbeit des Presbyteriums für und mit der Gemeinde, viele neue Ideen und die Umsetzung neuer Impulse.

 

                                          

 

 

Mein Name ist Heide Prenzel und gemeinsam mit meiner Familie lebe ich in der Laschenhütte. Fast zufällig bin ich im Presbyterium gelandet. Nun finde ich es aber großartig und freue mich, Gemeinde leben zu können, mit Menschen zusammenarbeiten zu dürfen, die ich sonst nie getroffen hätte und Themen zu bearbeiten, die christliche Grundwerte im Fokus haben. Wie ich Kirche verstehe? Sie ist ja nun einmal da, in unserer Gesellschaft, und dort soll sie auch bitte bleiben. Gutes soll bewahrt werden, Veränderungen müssen stattfinden. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit in Alt-Krefeld. Großartig wird es allemal.

 

 

Mein Name ist Claudia Aldejohann und ich bin seit vielen Jahren begeisterte Kindergottesdienstlerin. Seit 2009 wohne ich mit meiner Familie in Lindental - hier haben wir über den Ev. Kindergarten und die Erlöserkirche viele Kontakte geknüpft und Freunde gefunden. Ich "brenne" für Kirche und das, was sie im Glauben für jeden einzelnen bedeuten kann - als Kind habe ich selbst das wunderbare Vertrauen in Gottes Liebe erspüren und erfahren dürfen. Ich freue mich auf das Mit-Gestalten unserer Gemeinde und darauf, die Menschen mit Wort und Tat auf die Begegnung mit Kirche und Gott neugierig zu machen.

trenner weißer text

 

                                            

Mein Name ist Barbara Littgen und gemeinsam mit meiner Familie lebe ich seit rund zwanzig Jahren am Hammerschmidtplatz. Mehr oder weniger zufällig bin ich in das aktuelle Presbyterium von Alt-Krefeld reingerutscht. Über die Internas des Gemeindelebens wusste ich bisher wenig und lerne diesbezüglich ständig dazu. Teilweise kommen mir die Strukturen und Hierarchien sehr schwer durchdringlich und "anwenderfreundlich" vor. Aber vielleicht lässt sich da mal etwas vereinfachen.

Mein Impuls "bei Kirche mitzumischen" ist es, dass ich mich - ohne dass ich es näher erklären könnte - in der Evangelischen Kirche behaust fühle. Ich wünsche auch anderen Menschen dieses Gefühl das Behaust-Seins in einer Gemeinschaft. Das scheint mir in dieser Zeit wohl wichtiger denn je!! Dafür möchte ich mich gerne einsetzen und habe schon merken dürfen, dass es im Presbyterium nette Menschen gibt, die das ähnlich sehen und empfinden. Vielleicht können wir zusammen ja etwas ins Rollen bringen.
 
Rüdiger Moll
- lebt seit 1986 in der Kirchengemeinde
- ist verheiratet mit Edelgard Moll und hat 2 Kinder
- ist 65 Jahre alt
- hat als Ingenieur für Nachrichtentechnik gearbeitet
- ist für die Gemeindefinanzen zuständig
- ist seit 40 Jahren in einem Bibelgesprächskreis engagiert
- ist in der Evangelischen Aliianz Krefeld tätig
- liebt Gospel-Musik
- sieht Gemeinde nicht als Dienstleistungsunternehmen, sondern als Gemeinschaft des Gebens und Nehmens im Sinne des Neuen Testaments

trenner weißer text

                                           Jutta Schmitz

                                           Bernd Leven

                                           Walter Becker

                                           Andreas Rössler

                                          Hier gelangen Sie zu allen Namen und Kontakten

Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+
+